Nahtlose Integration von Imprivata OneSign in E.care ED

Höhere Effizienz durch Single Sign-On in der Notaufnahme dank nahtloser Integration von Imprivata OneSign und E.care ED

Nürnberg, 18. März 2016 – Imprivata, ein führender Anbieter von Lösungen für Authentifizierung und Zugangskontrolle, und E.care, die erstklassige Software für Notaufnahmen und OPs in Krankenhäusern, haben bekannt gegeben, dass mit der kürzlich veröffentlichten Version 3.0.5 von E.care ED die nahtlose Integration von Imprivata OneSign umgesetzt wurde. „Auf diese Weise können wir auf den Bedarf an einer benutzerfreundlichen Kombination unserer Funktionen und einer stabilen Single Sign-On-Lösung reagieren, der von vielen Kunden geäußert wird“, erklärt Kris Dens, Managing Director von E.care.

Effizientere Patientenversorgung durch schnelleren Zugang

Mit E.care ED des belgischen Herstellers E.care können Notaufnahmen und die Notfallversorgung in Krankenhäusern Patientenabläufe automatisieren. Die Software bietet eine Echtzeitanzeige auf dem Bildschirm (Cockpitschirm). Diese zeigt den Status jedes einzelnen Patienten im Versorgungsprozess an und wo Handlungen oder eine Überprüfung durch den Gesundheitsversorger erforderlich sind. „Die Verbindung zwischen E.care ED und anderen Systemen ist für die Notfallversorgung sehr wichtig“, erläutert Dens, „Wir freuen uns deshalb darüber, dass wir zusammen mit Imprivata die Integration von OneSign realisieren konnten. Dank des Single Sign-On in E.care ED und anderen Krankenhausanwendungen steigt die Effizienz im Versorgungsprozess in diesen Bereichen noch weiter. Die ersten Krankenhäuser arbeiten bereits mit beiden Produkten in einer integrierten Lösung.“

Sicherer Zugang durch Tippen auf die Ausweiskarte

„In der Notfallversorgung ist es wichtig, Patienteninformationen am Krankenbett suchen und aufnehmen zu können. In der Praxis bedeutet das in den Krankenhäusern, dass das Pflegepersonal sich pro Tag immens häufig an- und abmelden muss. Die Abmeldung ist beispielsweise erforderlich, um zu verhindern, dass wartende Patienten sich vertrauliche Informationen ansehen können“, erläutert Robin Verwerda, Regional Sales Director Benelux von Imprivata. „Darüber hinaus werden die PCs von mehreren Mitarbeitern genutzt. Es ist sehr unpraktisch für sie, ihren Benutzernamen und das Kennwort immer wieder eingeben zu müssen, um sich anzumelden. Die intelligente Authentifizierung, die hier Abhilfe schafft, ist unser Spezialgebiet.“ Die Single Sign-On-Lösung von Imprivata arbeitet dank der Integration in E.care ED völlig unsichtbar. Der Klinikmitarbeiter erhält schnell und sicher Zugang zu E.care ED und anderen zugrunde liegenden Anwendungen wie klinischen Informationssystemen (EPR) und RIS oder PACS. Dafür muss er nur auf seine Ausweis- oder Krankenhauskarte tippen.

Anforderungen erfüllen

E.care ED stellt anschauliche klinische Berichte für Ärzte und Pflegepersonal sowie klinische Ablaufdokumentation von der prästationären Phase bis zur Aufnahme und schließlich der Entlassung bereit. Zahlreiche Funktionen von E.care ED erhöhen die Produktivität und machen die tägliche Arbeit angenehmer. Sie reichen von der Auftragskommunikation und Folgeuntersuchungen im Labor über technische Untersuchungen, die Medikation und den Verbrauch von Materialien bis hin zur Erstellung von Aufgabenlisten für die Nachbereitung einschließlich klinischer Behandlungsabläufe und der Unterstützung der gewählten Triagemethoden. Dank OneSign Single Sign-On können sich Ärzte und Pflegepersonal nun immer mit ihrem eigenen Konto anmelden, und zwar schnell und einfach über ihre Ausweiskarte. Zur Wahrung der Vertraulichkeit sollten PCs für wartende Patienten nicht zugänglich sein. Imprivata OneSign sorgt dafür, dass der Klinikmitarbeiter nach Verlassen des Arbeitsplatzes automatisch abgemeldet wird. Dank der Funktion „Transparent Screen Lock“ in OneSign bleiben anonyme Daten in der Cockpitansicht sichtbar, können jedoch nur nach nochmaliger Authentifizierung geändert werden. Dens meint abschließend: „Dank der Integration von Imprivata OneSign kann E.care ED die spezifischen Anforderungen der Notfallversorgung erfüllen. Der administrative Aufwand wird minimiert, und jeder Klinikmitarbeiter hat jederzeit Zugang zu den relevanten Informationen.“

Über Imprivata

Imprivata® (NYSE: IMPR), die Healthcare IT Security Company - bietet Gesundheitsorganisationen weltweit  eine Sicherheits- und Identitätsplattform die Authentifizierungsmanagement, schnellen Zugang zu Patienteninformationen, sichere Kommunikation und positive Patientenidentifikation gewährleistet. Imprivata ermöglicht den Leistungserbringern im Gesundheitswesen sicheren und effizienten Zugang, Kommunikation und Transaktion von patientenbezogenen Gesundheitsinformationen und meistert so Compliance- und Sicherheitsherausforderungen und verbessert gleichzeitig die Produktivität und das Patientenerlebnis.

Über E.care

E.care entwickelt, verkauft und implementiert Software zur Unterstützung der medizinischen Versorgung in Krankenhäusern in den Benelux-Ländern und anderen Ländern. Der Schwerpunkt liegt dabei speziell auf Notaufnahme und OP. Das Leistungsspektrum von E.care umfasst auch die Beratung und das technische Fachwissen, damit die Implementierung reibungslos verläuft und die Benutzer im Anschluss die erforderliche Unterstützung erhalten.  Über 60 Krankenhäuser in Belgien, den Niederlanden, Deutschland, Österreich und der Schweiz nutzen bereits E.care ED. www.ecare.be

 

Medienkontakt US Headquarter:                            
John Hallock
Tel.: +1 617-615-7712
[email protected]

Kerry Pillion
781-761-1452
[email protected]

 

Medienkontakt Deutschland
Dr. Frank Lampe
Tel.: +49-173-4272195
[email protected]